Image
Der Immobilienmakler

Was Sie wissen müssen:
  • Qualifizierte Makler informieren Sie in allen Immobilienangelegenheiten, zu vertraglichen Dingen sowie bei rechtlichen Problemen.
  • Alle Aufgaben rund um Vermietung, Verkauf und Vermarktung erledigt der Immobilienmakler.
  • Ein guter Makler bietet Ihnen Erfahrung, Vertrauen, Sicherheit und natürlich den Verkaufserfolg.
 
(Ver-)Kauf oder Vermietung:
Sollten Sie einen Makler beauftragen, übernimmt dieser für Sie alle Aufgaben rund um die Immobilienvermittlung. Immobilienmakler bieten ihren Kunden ein breites Spektrum von vielen Dienstleistungen an. Viele werden sowohl für Vermieter bzw. Verkäufer als auch für Mieter bzw. Käufer tätig. 
Es gibt auch Immobilienmakler, die sich auf ein Gebiet spezialisiert haben oder weiterführende Dienste anbieten. Bis zur Unterzeichnung des Kaufvertrages bzw. Mietvertrages hat ein guter Makler umfassende Vorarbeiten zu leisten.
Zum 1. Juni 2015 ist Art. 4 MietNovG in Kraft getreten. Die bisherige Regelung in § 3Vorlage:§/Wartung/buzer Abs. 2 S. 2 Wohnungsvermittlungsgesetz (WoVermRG) erlaubte es Vermietern von Wohnraum, die Kosten der von ihnen beauftragten Makler auf die zukünftigen Mieter abzuwälzen. Mit der Einführung des Bestellerprinzips ist es dem Wohnungsvermittler untersagt, vom Wohnungssuchenden eine Provision zu verlangen. Zukünftig ist derjenige für die Kosten des Immobilienmaklers zuständig, der den Makler beauftragt hat.
 
Der Immobilienverkauf:
Vorbereitung des Immobilienverkaufs
Der Verkauf ihrer Immobilie ist sehr zeitaufwendig und es gibt verschiedene Aspekte, welche es zu beachten gibt. Als Eigentümer sollten Sie unbedingt einen qualifizierten und vertrauensvollen Makler aus ihrer Region beauftragen.
 
Wertermittlung:
Zunächst ermittelt ein Immobilienmakler den wirklichen Wert der jeweiligen Immobilie. Basierend auf den individuellen Details des Objekts geschieht dies nach einem Sachwert-, Ertragswert-, oder Vergleichswertverfahren. Durch die Erfahrung des Maklerbüros mit vergleichbaren Objekten kann ein realistischer Verkaufspreis bestimmt werden.
 
Die notwendigen Unterlagen:
Ein Makler unterstützt Sie als Eigentümer, alle für den Verkauf notwendigen Unterlagen der Immobilie bei den zuständigen Ämtern einzuholen. Dazu gehören z. B. der aktuelle Grundbuchauszug, der genehmigte Bebauungsplan und der Lageplan. Käuferfragen können so schneller beantwortet werden und eine reibungslose Verkaufsabwicklung ist gewährleistet.
 
Die Beratung:
Der Immobilienmakler berät Sie zu allen aufkommenden Fragen und Problemen, u. a. zu vertraglichen Aspekten, die während des Verkaufs zu beachten sind.
 
Objektvermarktung:
Sind alle notwendigen Unterlagen sowie alle Informationen rund um die Immobilie eingeholt, gestaltet der Makler ein ansprechendes Exposé. Hierfür erstellt er professionelle Fotos, evtl. auch ein Video. Gleichzeitig veröffentlicht der Makler das jeweilige Verkaufsangebot auf verschiedenen Onlineportalen.
 
Aufgaben eines Maklers während der Verkaufstätigkeit:
Eine weitere Aufgabe des Maklers ist die Organisation von Besichtigungsterminen. Der Eigentümer wird über alle seine Aktivitäten ständig informiert. Bei ernsthaften Interessenten tritt der Makler in Verkaufsverhandlungen und prüft die Bonität der Interessenten. Sobald sich beide Vertragsparteien über alle Details des Vertrages einig sind, setzt der Makler in Abstimmung mit dem Notar den Kaufvertrag auf. Auch während der Beurkundung des Vertrages beim Notar ist der Makler anwesend.
 
Was macht der Makler nach Abschluss des Immobilienverkaufs?
Der Immobilienmakler übernimmt die Schlüsselübergabe im Auftrag des Verkäufers und übergibt diese an den neuen Eigentümer. Nach Abschluss des Auftrages bleibt der Makler für beide Seiten, also sowohl für Verkäufer als auch Käufer möglicher Ansprechpartner.
 
Der Immobilienkauf:
Sollten Sie sich für den Kauf einer Immobilie interessieren und hierfür einen Makler beauftragen, wird dieser zunächst die genauen Vorstellungen erfragen - angefangen beim Budget, der bevorzugten Lage und der gewünschten Ausstattung.

Die Hauptaufgabe des Immobilienmaklers ist es, alle passenden Immobilien herauszusuchen und diese den Kaufinteressenten bei Besichtigungen vorzustellen. Dabei sollten alle nötigen Unterlagen vorhanden sein, die den Käufer interessieren. Der Makler übermittelt alle wichtigen Informationen des Verkäufers zur Immobilie an den potenziellen Interessenten. Auch in Vertragsangelegenheiten steht der Makler dem Käufer beratend zur Seite. Zum Service des Immobilienmaklers gehört es auch, einen gemeinsamen Notartermin zu vereinbaren um dort den Vertrag, den er zuvor mit vorbereitet hat zur Unterzeichnung zu bringen. Auch nach erfolgreichem Abschluss des Maklerauftrags gehört die weitere Betreuung der Käufer zu den Leistungen eines Maklers.
 
Die Vermietung:
Auch bei der Vermietung leistet ein Makler wichtige Dienste. Er berät den Vermieter bei Mietpreisfragen und der Auswahl der Mieter. Zu Beginn besorgt sich der Makler den Grundriss des Objekts. Er ermittelt den zu erzielenden Mietpreis anhand des Mietspiegels oder auf Grundlage von Erfahrungswerten mit anderen Objekten ähnlicher Lage und erstellt das passende Exposé.
Im Anschluss beginnt er mit der Suche nach Interessenten und betreibt dafür gezieltes Marketing. Er führt mit den Interessenten die Besichtigungen durch und wägt ab, welche Interessenten für die Wohnung in Frage kommen. Dazu gehört neben der Prüfung der Bonität auch das Abfragen anderer Faktoren, wie zum Beispiel der Besitz eines Haustieres.
Sind sich alle einig, schließt der Makler mit dem neuen Mieter den Mietvertrag und übergibt ihm die Schlüssel. Während des gesamten Prozesses gehört es zu den Aufgaben des Maklers den Vermieter immer auf dem aktuellen Stand zu halten.
Copyright © 2018 KurtiBurti. All Rights Reserved